Japan fasziniert mit Alt und Neu

Japan hat einiges zu bieten. Japans Sehenswürdigkeiten gehören zu den schönsten und faszinierendsten der Welt. Angefangen von den zahllosen Naturschönheiten, die in den vielen Nationalparks besichtigt werden können, bis zu den kulturellen Sehenswürdigkeiten bietet das Land für jeden Reisenden etwas. Symbol des Landes ist der Fuji, Japans heiliger Berg, auf den jährlich hunderttausende Pilger steigen. Die Landschaft um Hakone, mit seinen Seen zählt zu den schönsten in ganz Japan. Kultur lässt sich am besten in der alten Kaiserstadt Kyoto erleben.Kyoto ist im Krieg von den Bombenangriffen verschont geblieben und so hat sich das Flair des alten Japan hier länger gehalten, als anderswo. Reisen nach Japan sollten unbedingt einen Abstecher nach Kyoto und die sagenhaft schöne Umgebung beinhalten. Bislang von den meisten Besuchern ein wenig ignoriert ist das kleine Städtchen Nara, das nur unweit von Kyoto liegt, und 710 Hauptstadt Japans wurde. Hier finden sich alte Paläste und Tempelanlagen wie der Horyuji, die zu den ältesten Holzbauten der Welt gehören. Und auch die Landschaft steht der Kyotos in nichts nach. Wen es lieber in das moderne Japan zieht, der sollte Osaka besuchen. Die Stadt ist jeher eine Quelle des Vergnügens gewesen. Schon im 17. Jahrhundert war die Stadt beliebtes Ausflugsziel japanischer Fürsten, die hier ein riesiges Vergnügungsviertel zur Verfügung gestellt bekamen. Auch heute gelten die Bewohner Osakas als geschäftstüchtig und unterhaltsam. Die Stadt lädt vor allem zum Shopping ein.